Foto: Naviki

Naviki: Fahrrad-Routenplaner jetzt auch in Arabisch

Die App des Fahrrad-Routenplaners Naviki gibt es jetzt auch in arabischer Sprache.

Eine Brücke zwischen den Welten baut der weltweite Fahrradrouten-Planer Naviki aus Münster für geflohene Menschen. Die kostenlose Navigations-App gibt es seit kurzem auch auf Arabisch, es ist die 13. Sprachversion und zugleich die erste für den außereuropäischen Sprachraum.

„Dies ist unser kleiner Beitrag zur Willkommenskultur“, sagt Naviki-Sprecher Achim Hennecke. „Je besser Menschen sich auskennen, umso leichter identifizieren sie sich mit ihrer neuen Heimat.“

Der Syrer Khaled Al-Hamwi (26) findet die Möglichkeit vorteilhaft, maßgeschneiderte Strecken planen zu können: „Das macht es mir sehr einfach, zu meiner Wohnung zurückzufinden.“ Das jeweilige Ziel ist in der App auf Deutsch einzugeben, „so können die Flüchtlinge sich an die für sie neue Schrift und Sprache gewöhnen“, so Hennecke.

Naviki für…
Android
Apple-Geräte

Quelle und Foto: Naviki

Vorheriger Beitrag
Münster Mittendrin: Großes Stadtfest mit Live-Musik, Kunst, Kultur und Sport
Nächster Beitrag
Design-Studierende organisieren Picknick für Flüchtlinge und Münsteraner

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

drei × drei =

Archiv