Plakat

Multimedialer Abend „Syrien Menschen Schicksale“: Zwei Syrer berichten von Flucht und Krieg

Unter dem Titel „Syrien Menschen Schicksale“ laden die Brüder Hamed und Ahmed Alhamed am Dienstag, 2. Mai, zu einem multimedialen Abend in die KSHG.

Syrien ist ein Land, bei dem die meisten zuerst an Häuserruinen, Bomben und Flüchtlingsmassen denken. Hinter dieser Masse von Menschen, die vor Krieg, Terror und Hunger fliehen müssen, stecken Einzelschicksale mit einer eigenen Geschichte.

Hamed und Ahmed Alhamed, zwei geflüchtete Brüder aus Syrien, leben seit 16 Monaten in Deutschland. In ihrer multimedialen Präsentation am Dienstag, 2. Mai, geben sie einen Einblick in das Leben in Syrien vor und während des Kriegs. Sie zeigen einen Film, den sie mit ihren Handys während ihrer Flucht nach Deutschland aufgenommen haben.

Außerdem erzählen die beiden von den Schwierigkeiten, die sie in ihrem jetzigen Leben in Deutschland erleben. Sie beantworten auch die Fragen des Publikums zum Thema Flüchtlinge.

Die Veranstaltung „Syrien Menschen Schicksale – Münster“ findet am Dienstag, 2. Mai, von 20.00 bis 22.00 Uhr in der KSHG in der Frauenstraße 3, statt. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung ist für jeden offen.


Termin:

02.05. um 20.00 Uhr
KSHG (Frauenstraße 3)
Eintritt frei
Quelle: Facebook-Veranstaltung

Vorheriger Beitrag
Fabi lädt zu Lesungen in einfacher Sprache: Sherlock Holmes, Jules Verne & Co.
Nächster Beitrag
Schul- und Ausbildungssystem: Info-Veranstaltung für Eltern

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

13 + 12 =

Archiv

Menü