Plakat zu "Die Frauen von Rjasan"

11. Russische Filmtage: Facettenreiche Einblicke in russische Kultur und Gesellschaft

Bildlink öffnet Programm-PDF der Russischen Filmtage 2019

Programmheft (Klicken zum Download)

Schöne Einblicke in russische Kultur und Gesellschaft erlauben jedes Jahr die Russischen Filmtage, die von Filmclub Münster und der deutsch-russischen Gesellschaft organisiert werden. 2019 ist es vom 10. bis 31. März soweit.

Insgesamt stehen sechs herausragende russische Produktionen auf dem Programm. Alle Filme gibt es im Originalton mit deutschen Untertiteln zu sehen. Bei den Vorführungen sind regelmäßig Filmschaffende für Publikumsgespräche zu Gast.

Zu den Höhepunkten gehören die Filme “Dowlatow” über den Schriftsteller Sergei Dowlatow und “Ayka”, der die Geschichte der kirgisischen Arbeitsmigrantin Ayka erzählt.

Anlässlich der 30-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Münster und Rjasan bildet die Vorführung des Stummfilms “Die Frauen von Rjasan” den Auftakt. Der Film stammt aus dem Jahr 1927.

Weitere Details zu der Filmreihe gibt es auf der Webseite der Russischen Filmtage.

Vorheriger Beitrag
Tag der offenen Tür: Münsterische Flüchtlingsunterkünfte laden zu Spiel, Spaß und Gesprächen
Nächster Beitrag
Universität Münster: Geflüchtete Menschen für Umfrage gesucht

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

20 + zehn =

Menü