Stadt verteilt 100 Lesestart-Sets für Flüchtlingskinder

Integration beginnt mit der Sprache. Und wie könnte man besser lernen als beim Lesen? Vom Bundesministerium für Bildung und Forschung erhielt das münsterische Amt für Schule und Weiterbildung jetzt 100 Lesestart-Sets, die Kindern in Erstaufnahmeeinrichtungen das Ankommen und die Integration erleichtern sollen. Das gab die Stadt Münster in einer Pressemitteilung bekannt.

Das Set besteht aus einem altersgerechten Wortbilderbuch. Farbenfrohe Darstellungen von Alltagsszenen vermitteln erste Wörter und beschreiben das Leben in Deutschland. Ein Elternflyer zeigt den Wert des Vorlesens und Erzählens im Familienalltag. Die Taschen werden vom “MitSprache-Team”, der Bildungsberatung und den Fallscouts für Grundschulen an interessierte zugewanderte Vorschulkinder verteilt.

Das Leseförderprogramm steht unter dem Motto “Lesen bringt uns weiter. Lesestart für Flüchtlingskinder” und läuft zunächst bis 2021.

Foto: Stadt Münster

Vorheriger Beitrag
Workshop für Menschen mit Rassismus-Erfahrungen
Nächster Beitrag
Bürgerfunk Münster: Radio Fluchtpunkt mit neuem Moderator

Ähnliche Beiträge

Menü