Viel Programm bis Ende September: Friedens-Kultur-Monat 2019 gestartet

Titelblatt des Programmflyers

Flyer (Klicken zum Download)

“Polarisierungen” lautet das Motto des Friedens-Kultur-Monats 2019, der noch bis Ende September viel Programm zu Frieden, Integration und Zusammenhalt bereit hält. Organisator ist ein breites Bündnis aus münsterischen Gruppe und Initiaitven unter anderem aus Kirche, Eine Welt-Bewegung und Friedensbewegung.

Das Motto soll laut Flyer dazu anregen, “über Widersprüche, soziale Differenzierungen und Meinungsunterschiede nachzudenken und – auch kontrovers – zu dieskutieren”. Sind es die Gegensätze, die unsere Welt im Innersten zusammenhalten? Ist der Krieg, wie Heraklit sagt, der „Vater aller Dinge“?

Auf dem Programm stehen unter anderem eine zweisprachige Lesung, das 22. Kinder-Friedenstreffen (12. September), eine geführte Radtour (21. September) und abschließende am 28. September das Friedensmahl mit dem Interkulturellen Fest, das jedes Jahr vom Integrationsrat der Stadt Münster veranstaltet wird (28. September).

Die Veranstaltungsreihe findet zum 16. Mal statt.

Vorheriger Beitrag
Die neue Starthilfe-Karte: Interaktiver Münster-Stadtplan für Zugewanderte und Geflüchtete
Nächster Beitrag
Stadtbücherei: Lesung mit Autorin Elham Sayed Hashemi aus Afghanistan

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

vierzehn − 4 =

Menü