“Intercult grenzenlos”: Nächste Sendung u.a. mit Bushra Arnous, Leinwandbegegnungen und Afrosession

Regelmäßig berichtet das TV-Format “intercult grenzenlos” über das interkulturelle Zusammenleben in Münster. Auch bei uns war die Sendung schon Thema. Am Freitag, 22. März, wird die nächste Sendung aufgezeichnet.

Sie trägt den Titel “Home is where the heart is”. Im Mittelpunkt steht das Thema Kunst als interkulturelles, verbindendes Kommunikationsmittel.  Wie kann Kunst verschiedene Kulturen verbinden? Zu Gast sind unter anderem die Künstlerin Bushra Arnous, die interkulturelle Filmreihe “Leinwandbegegnungen” und die “Afrosession”.

Durch die Sendung führt Anina Pommerenke, die mit viel “Antenne Münster”-Erfahrung ausgestattet ist. Sie leitet auch die Diskussion mit den Gästen, die das Programm mit eigenen künstlerischen Darbietungen abrunden.

Der Eintritt für die Aufzeichnung im Bennohaus ist frei. Unter www.mnstr-medien.de gibt es auch einen Live-Stream.

Termin:

22.3. MS – Bennohaus (Saal 1), 19.30 Uhr
Eintritt frei

Vorheriger Beitrag
Universität Münster: Geflüchtete Menschen für Umfrage gesucht
Nächster Beitrag
“Integration of Women in Sports” des FSV: Zusätzliche Sportarten und neues SportKulturCafé

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

zwölf + 16 =

Menü