Drei lachende Menschen an einem Kaffeetisch. (Foto: Presseamt Münster / Angelika Klauser)

Festival der Vielfalt im Paul-Gerhardt-Haus feiert Premiere

Tolle Premiere: Ein buntes Programm mit viel Kultur, Lesungen, Diskussionen, Vorträgen und Konzerten bietet das “Festival der Vielfalt” am Donnerstag, 28. November, im Paul-Gerhardt-Haus. Das Festival findet zum ersten Mal statt.

Zahlreiche Gäste haben ihr kommen angekündigt. Zum Thema “Offene Stadt – Soziale Stadt. Ein Widerspruch?” diskutieren Dr. Bernd Drücke, Ulla Fahle, Dr. Georgios Tsakalidis und Maria Buchwitz. Hannah Fischer referiert zum Thema “Klappe auf für Menschenrechte”

Live-Musik gibt es unter anderem vom Duo Cuppatea und Easy Cover Compact mit Türmerin Martje Saljé, Clemens August Homann, dem singenden Stadtführer, und Johannes Drees zu hören.

Hinzu gesellt sich ein Markt der Möglichkeiten mit Verkaufs- und Infoständen. Mit dabei sind unter anderem die Seebrücke Münster, der Verein Vamos, die Regionalgruppe Münster der Gesellschaft für bedrohte Völker, das Odak Kulturzentrum, das Pflegebündnis Münster und die LEG Mieter*innen-Initiative.

Der Eintritt ist frei.

28.11. MS – Paul Gerhardt-Haus, 15 Uhr
Webseite des Festivals

Foto: Presseamt Münster / Angelika Klauser

Vorheriger Beitrag
Filmreihe: Leinwandbegegnungen zeigt „Welcome to Sodom”
Nächster Beitrag
Erfolgreicher erster Workshop zum neuen Leitbild “Migration und Integration”

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

zwanzig − 6 =

Menü